Start Up gründen 2019

Ihr Leitfaden für einen guten Start in die Selbstständigkeit

Sie haben diese eine Idee und wollen ihr eigenes Start Up gründen? Yes!

Lesezeit: 6 min

 

Aber wo zur Hölle sollen Sie anfangen?

Die Schritt von der Idee zur Gründung eines Business‘ ist nicht unmöglich, will aber im Vorfeld gut überlegt sein: Ein Unternehmen bedeutet in erster Linie Verantwortung, Durchhaltevermögen und gerade in der Anfangsphase den Verzicht auf die eigene Freizeit, denn die Planung dauert Zeit und bis Sie erste Gewinne generieren werden einige Jahre ins Land gehen.

Aber wir wollen Sie mit diesem Artikel motivieren Ihren Träumen zu folgen und den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, denn mit etwas Voraussicht wird sich die Mühe für Sie lohnen.

 

  • Step 1: Die Leidenschaft und Ihren Nutzen konkret formulieren

Hier gilt es zu formulieren, was Ihre Idee beinhaltet. Wo liegt der Nutzen für Ihre Kunden? Was ist neu/innovativ an Ihrer Idee? Lässt Sie sich technisch tatsächlich umsetzen? Beschreiben Sie auch, wie Ihre Zielgruppe aussieht. Welche Eigenschaften/Wünsche/Schmerzpunkte haben Ihre potenziellen Kunden? Prüfen Sie auch vorab, ob ihr gewünschtes Produkt bzw. die jeweilige Dienstleistung bereits existiert. – Sonst könnten Sie eventuelle Schutzrechte verletzten.

An dieser Stelle kann sich auch ein Blick auf ausländische Märkte lohnen: Einige der dortigen Angebote lassen sich unter Umständen auf für den deutschen Verbraucher anbieten. Doch auch hier müssen Sie vorher abklären, wo bereits Patente bestehen.

 

 

  • Step 2: Einen Business Plan aufsetzen

Haben Sie Ihre ersten Recherchen beendet, steht nun die Formulierung der Umsetzung Ihrer Geschäftsidee im Vordergrund. Der Businessplan hilft Ihnen das konkrete Geschäftsmodell zu artikulieren, sowie strategische, personelle und zeitliche Zielsetzungen festzuhalten. Ebenso beinhaltet er einen Finanzierungsplan, der meist gleichzeitig Voraussetzung für das Anwerben weiterer Fördermittel ist.

Schreiben Sie dementsprechend den Zweck, die einzelnen Komponenten, Bezugsquellen, Produktionskosten, Gewinnmargen usw. Ihrer Angebote nieder. Zum Plan gehören aber auch eine Marktanalyse, die Beschreibung der Zielgruppe, Ihre aktuelle Vermögenslage und die jeweiligen Finanzierungsschritte. Stellen Sie ebenso sich als Gründer und Ihr Team vor: Was qualifiziert Sie? Wie sind die Kompetenzen verteilt? Verlieren Sie zum Schluss auch ein paar Worte über die Gestaltung des Marketings, die Rechtsform und die Anteilsstrukturen Ihres Start Ups.

 

 

  • Step 3: Zusammenstellung des Teams

Die Zusammensetzung Ihres Gründerteams ist existenziell wichtig für das Fortbestehen Ihres Unternehmens. Je besser sich eure Talente ergänzen und je eher auch die persönliche Ebene stimmt, desto beständiger harmoniert euer Team und kann schwierige Durststrecken durchstehen. Fehlen Ihnen Leute mit wichtigen Kompetenzen, werben Sie sie an. Dabei sollten wenigsten drei Personen mit Fachwissen aus den Bereichen Strategie, Vertrieb/Technik und Marketing vorhanden sein. Es geht ebenso um die Grundsteinlegung für eine Unternehmenskultur, denn beim Start Up Gründen leiten Sie Ihre Werte.

 

 

  • Step 4: Finanzierungsmöglichkeiten

Ohne eine dauerhafte Finanzierung ist Ihr Start Up schnell zum Scheitern verurteilt. Daher gilt es bei jedem Ihrer Gründungsmitglieder nachzufragen, welche privaten Anteile investiert werden wollen und was im Gegenzug an den Investor zurückgeht. Weitere Schritte könnten Kreditaufnahme oder dotierte Preisausschreiben sein. Neben diesen Dingen gibt es jedoch auch private und staatliche Hilfen, auf die Sie sich bewerben können:

Die Kreditanstalt für Wiederbau, besser bekannt als KfW-Bank, stellt einen speziell auf Gründer ausgerichteten Kredit zur Verfügung. Verschiedene Modelle bieten für jede Situation die richtige Finanzierungsmöglichkeit. Sowohl die Verwendung als Startgeld (bis zu 25.000 Euro), als erstes dauerhaftes Eigenkapital (bis zu 500.000 Euro) oder als Universal-Kredit (bis zu 25 Mio. Euro) ist denkbar.⠀
⠀ ⠀
Eine weitere Option ist das Exist-Gründerstipendium, das Sie beantragen können, wenn Sie direkt aus oder nach einem Universitätsabschluss gründen. Das Stipendium richtet sich sowohl an Studierende und Absolventen als auch technische Mitarbeiter von Hochschulen. Monatliche Förderbeträge von 1.000 bis 3.000 Euro können ausgeschöpft werden. Des Weiteren werden Ihnen bis zu 5.000 Euro zusätzlich gewährt, wenn Sie gleichzeitig Gründungsberatungen und weiterqualifizierende Coachings ⠀
in Anspruch nehmen.

Sie möchten gern gründen, sind aber aktuell arbeitssuchend? Auch dafür gibt es eine Lösung: Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt bei erfolgreicher Prüfung für 6 Monate Ihr ALG I zusätzlich mit 300 Euro. Dieser Gründungszuschuss kann für weitere 9 Monate verlängert werden. Vordergründiges Ziel ist hier jedoch die Lebenshaltungskosten während des Selbstständig Werdens erfolgreich zu bestreiten.⠀
⠀ ⠀
Um eine Förderung zu erhalten gilt es Ihre Unterlagen vollständig ausgefüllt einzureichen und auf die Kernkriterien der vergebenden Institution zu achten.

 

 

  • Step 5: Organisationsform und Rechtsfragen

Überlegen Sie in Ruhe, welche Geschäftsform Sie für Ihr Business wählen möchten: Denkbar ist eine GmbH, für die Sie 25.000 Euro Kapital einbringen müssen, oder eine UG mit einem Eigenkapital ab einem Euro. Beide Formen beinhalten eine beschränkte Haftung, d. h. in einem Haftungsfall wird ausschließlich Ihr Firmenkapital herangezogen; das Private bleibt verschont. Neben diesen Varianten sind auch eine GbR, eine AG oder die Einordnung als Freiberufler möglich.

Lassen Sie sich hier von einem Rechtsanwalt ausführlich beraten. Dies gilt auch für Marken- und Firmennamen. Melden Sie Patente für Ihre Design und Arbeiten an sowie überprüfen Sie eventuell bereits bestehende Entitäten derselben Kategorie.

 

 

  • Step 6: Das Gründungsprozedere

Sind Kernfragen für das Start Up gründen ausreichend beantwortet, können Sie nun mit der eigentlichen Umsetzung Ihres Geschäftsbereichs fortfahren. Halten Sie vertraglich fest, wer welche Rolle im Unternehmen übernimmt, wer welches Kapital einbringt und wie Gewinne aufgeteilt werden. Dies gilt auch für etwaige Zusatzregeln. Gründen Sie sich danach ordnungsgemäß mit einem Gründungsprotokoll oder einem Gesellschaftsvertrag. Lassen Sie das Schriftstück notariell beglaubigen und eröffnet ein Firmenkonto samt Einzahlung des Kapitals.

Anschließend erfolgt die Eintragung beim Handelsregister und die Anmeldung Ihres Gewerbes. Vergessen Sie auch nicht den Bogen zur steuerlichen Erfassung Ihrer Einkünfte auszufüllen und abzugeben. Schlussendlich fehlt nur noch die Meldung Ihrer Firma bei Berufsgenossenschaften, der Arbeitsagentur und der zuständigen Industrie- und Handelskammer.

Richten Sie zudem einen Internetauftritt ein und erstellen Sie Firmenprofile in sozialen Netzwerken, die Sie regelmäßig mit Content füllen. Einen Leitfaden für Ihre ersten Schritte im Social Media Bereich finden Sie hier.

7 Tipps für gelungenes Netzwerken

  1. Chancen einen Investor oder einen Business Partner zu finden erhalten Sie durch funktionierendes Netzwerken, denn diese hilft Ihnen bei der Schaffung eines Umfelds, das Sie jeden Tag aufs Neue inspiriert und motiviert.
  2. Bleiben Sie sich selbst, Ihren Prinzipien und Ihrem Unternehmensleitbild treu, denn nur so finden Sie Partner, die wirklich zu Ihnen passen.
  3. Umgeben Sie sich mit Mitarbeitern, die Ihre Ziele und Visionen teilen. Es geht nicht um die Anzahl der Leute, sondern darum, dass sie für die gleiche Sache brennen.
  4. Dies verschafft Ihnen darüber hinaus eine wertvolle Teamkultur, in der alle ein Problem gemeinsam angehen und nichts unausgesprochen bleibt.⠀
  5. Kommunizieren Sie Ihre Unternehmensphilosophie nach außen, denn dann werden Menschen auf Ihre Marke aufmerksam und mit gelungenem Marketing enstehen starke Kundenbindungen.⠀
  6. Dies verstärken Sie zusätzlich durch die transparente Darstellung Ihrer Kompetenzen: Zeigen Sie, wie Sie ein Problem Ihrer Kunden konkret lösen und was sie für einen Vorteil aus Ihrer Expertise ziehen können.
  7. Nehmen Sie auch in Form der Firma am gesellschaftlichen Leben teil. Richten Sie eine Website, Social Media Auftritte und eine Kundenrufnummer ein. Präsentiere Sie sich auf Festen oder bieten Sie selbst Events wie einen Tag der offenen Tür an. Schalten Sie Anzeigen in der öffentlichen Zeitung. Auch das Sponsoring einer gemeinnützigen Veranstaltung ist möglich. ⠀

Geben Sie sich Zeit und Ihre kontinuierliche Ausdauer wird belohnt werden. Sie haben dennoch das Gefühl, dass Ihnen Vertrieb und Marketing manchmal über den Kopf wachsen? Dann melden Sie sich über das Kontaktformular und lassen Sie uns Ihnen helfen.

 

Matthias Schneider
Senior Account Executive

Telefon 0 341 900 39