Wenn der Dezember vor der tür steht - ist es zeit für Weihnachten!

Weihnachtswerbung in den sozialen netzwerken – So klappt es!

Lesezeit:  3 min

Vorfreude ist die schönste Freude. Das gilt auch für die Weihnachtszeit. Doch nicht selten artet die eigentlich als besinnlich gepriesene Zeit in Hektik aus, fehlen doch Geschenke, es regnet mehr als das es schneit und die Weihnachtsaufführungen der Kinder stehen auch noch an. Wie soll ihre Zielgruppe da noch Zeit finden sich für ihre Produkte zu begeistern?

Dabei steigen doch in der Vorweihnachtszeit  die jährlichen Ausgaben im Einzelhandel. Die Kaufkraft ist also da, denn im vergangenen Jahr knackte das Weihnachtsgeschäft erstmals die Umsatzmarke von 100 Mrd. Euro. Aus diesem Grund lohnt sich eine kleine Anpassung an diesen Feiertag auch für dich. Wir haben einige Vorschläge, wie du online deine Zielgruppe durch Weihnachtswerbung begeistern kannst:

Ideen für erfolgreiche Weihnachtswerbung online

  • Die Details sind entscheidend: Die Stimmung auf deinen Social Media Profilen kannst du ohne große Mühe verbessern, wenn du sie weihnachtlich dekorierst. Verfahre hier jedoch nach der Devise: Weniger ist mehr! Eine kleine Zipfelmütze in der oberen rechten Ecke, dezenter Schneefall auf deinem Banner oder ein Gewinnspiel, das mit einer bekannten Weihnachtsmelodie unterlegt ist, lassen eine besinnliche Atmosphäre aufkommen ohne aus dem Rahmen zu fallen.

 

  • Tiere liebt jeder: Ihr habt einen Bürohund oder ein Haustier, dass sich in entspannter Kulisse ablichten lässt? Perfekt, dann macht ein Foto und kombiniert es mit einem passenden Spruch oder etwas virtuellem Schnee auf dem Haupt. Das erzeugt weihnachtliche Stimmung auf eine witzige Art.

 

  • Der Klassiker – Der Geschenkeguide: In eurem Sortiment gibt es Produkte bzw. Dienstleistungen, die sich perfekt an Weihnachten verschenken lassen? Dann konzipiere einen Gift Guide, der für verschiedenen Personen passende Mitbringsel auflistet. So erspart ihr euren Abonnenten die lange Suche nach einem passenden Geschenk.

 

  • Gibt deinen Abonnenten etwas zurück: Das kannst du in Form eines Gewinnspiels tun, aber auch indem du dich schlichtweg bei deinen Followern bedankst. Beschreibe ehrlich deinen Werdegang im letzten Jahr und lasse deine Zielgruppe an den Ereignissen teilhaben. Das schafft Nähe und auf Dauer ein beständige Markenloyalitä.

 

  • Kritische Töne anschlagen: Wir alle wissen, dass nicht jede Komponente, die mit Weihnachten in Verbindung steht, nur positive Aspekte birgt. – Sei es die anhaltende Fast Consumption, umweltschädliche Versand- und Handelsbedingungen, der übertriebene Stellenwert von Geschenken, sozial unzureichende Arbeitsbedingungen der Fachkräfte für Postdienstleistungen oder der mentale Druck, der durch hohe Erwartungshaltungen, vermehrtem Stress im Beruf und wenig Entspannung noch gravierender ausfällt als ohnehin schon. Bedenke das bei deiner Planung und lasse deine Weihnachtswerbung Missstände öffentlich machen, im besten Fall sogar in deinem Unternehmen abstellen.

 

  • Lieferzeit und Verpackungsservice anpassen: Bedenke dass der Dezember für deine Zielgruppe eine stressige Zeit ist. Viele Projekte wollen noch vor Jahresende abgeschlossen, Geschenke gekauft und Verwandte besucht werden. All diese Aspekte schwirren in den Köpfen deiner (Neu-)Kunden umher, sodass sie sich kaum auf deine Angebote konzentrieren können. Wie du diesen umstand vermeidest? Nimm deinem Kunden einfach einen Teil ihrer To-do-Liste ab, indem du ihnen eine Lieferung der Bestellungen bis zum 24.12. garantierst und bei Wunsch auch gleich das weihnachtliche Verpacken übernimmst. Deine Zielgruppe wird es dir danken.

 

  • Die Sache mit der Bezahlung: Wenn du noch kundenfreundlicher agieren möchtest und die Strategie zu deinem Unternehmen passt, erweitere doch dein Spektrum der Bezahlfrist von zwei Wochen hinein ins neue Jahr. Damit nimmst du deinen Kunden wieder ein Stückchen Druck.

 

  • Vor dem Fest ist nach dem Fest: Sind Feiertage und Jahreswechsel vergangen, gilt es deine neugewonnenen Kunden dauerhaft an die Firma zu binden. Dies erreichst du beispielsweise über eine Sonderaktion für diese Menschen: E-Mail Kampagnen, Rabattcodes auf bestimmte Produkte im Januar , ein Treue-System, ein einfühlsamer Kunden-Service und  dauerhafter Content mit Mehrwert fördern langfristig die Markenloyalität.
christmas weihnachtswerbung

Post-Ideen für Social Media zur Weihnachtszeit

Um auch deinen Profile in den sozialen Netzwerken ansprechend zu gestalten, haben wir hier eine kleine Übersicht mit Ideen gesammelt, die du während der Adventszeit als Zusatz zur Weihnachtswerbung  posten kannst:

weihnachten weihnachtswerbung

IHR ANSPRECHPARTNER

Dir fällt es schwer eine passende Strategie für Weihnachtswerbung zu konzipieren?

Ivato hilft dir weiter. Vereinbare jetzt ein kostenloses Erstgespräch!

 

 

Matthias Schneider
Senior Account Executive

Telefon 0 341 900 3993