Growth Hacking

Mit nur 15 Hacks zum Erfolg!
Dank growth hacking zu neuen Kunden und mehr umsatz

Was ist Growth Hacking?

Growth Hacking beschreibt verschiedene Taktiken (Hacks) um zu mehr Besuchern / Interaktion / Umsatz und schließlich mehr Kundenbindung zu gelangen. Ein Growth Hacker fokussiert sich auf verschiedene Schritte der Kundengewinnung und Kundenbindung.

Schritt 1 – Das Anlocken! Hierbei werden Menschen durch die verschiedensten Mittel und Wege auf die Website gezogen.

Schritt 2 – Die Mobilisierung! In diesem Schritt  sollen die Besucher dazu gebracht werden selbst aktiv zu werden. Dies kann beispielsweise eine Registrierung sein. Durch die Registrierung entsteht im gleichen Schritt eine indirekte Kundenbindung die später noch ausgebaut werden kann.

Schritt 3 – Die Konvertierung! Dieser Schritt dient der Monetarisierung des  jeweiligen Angebotes. So kann hier der Besucher geschickt durch verschiedenen Sales Techniken zum Kauf motiviert werden.

Schritt 4 – Die Empfehlung! Nach Schritt 3 sollte nun eine Empfehlung ausgesprochen werden und der Kunde eine möglichst positive Rezension an sein Netzwerk senden. Dann haben Sie es geschafft und der Growth Hack ist komplett.

Growth Hacker haben also zur Aufgabe, das Wachstum von Unternehmen durch verschiedene Tricks zu steigern. Unternehmen wie  Facebook, PayPal und Hotmail sind sehr rasant über das Internet gewachsen – dank Growth Hacking.

Sie haben mit mindestens einem der folgenden Probleme zu kämpfen?

  • Ihr Unternehmen wächst nur langsam und die Konkurrenz wird immer stärker?
  • Sie wissen nicht genau, wie Sie den rasanten Fortschritt der Technik bewältigen sollen?
  • Ihnen fehlen die Skills  für datenbasierte Experimente ?
  • Sie erzielen einfach nicht die Reichweite, die Ihnen zusteht?
  • Die Wachstumschallenge kann von Ihnen und Ihrem Team nicht bewerkstelligt werden?
  • Die Produktentwicklung dauert obwohl Sie nicht genügend Zeit haben?

Falls ja, kann dies vor allem am Growth Hacking liegen.

15 Hacks

1. Blog

Mit Hilfe von Google Trends oder Social Media können die beliebtesten Themen gehackt werden.Erstellen Sie guten Content, welcher gern geteilt wird. Vor allem interessante Listen, erprobte Tipps und schöne Bilder locken Besucher auf Ihre Website.

 2. LandigPages

Optimieren Sie stets Ihre Landing Page und probieren Sie verschiedene Hacks aus. Diese bietet dem Besuchern im besten Fall alles, was er sucht. Mittels A/B- Tests kann alles überprüft und optimiert werden. Weitere Infos finden Sie hier.

3. Soziale Plattformen nutzen

Social Media gehört mittlerweile bereits ganz fest dazu. Egal ob Facebook, WhatsApp, Twitter, Pinterest oder Instagram. Dank der sozialen Medien können Verkaufszahlen schnell und unkompliziert steigen. Geben Sie  den Usern die Möglichkeit, Ihre Produktseiten und Beiträge mit einem Click zu teilen. Dadurch können neue Kunden gewonnen werden. Dafür stehen oft nützliche Plugins zum Teilen zur Verfügung. Auch der Ranking- Algorithmus von Google belohnt das fleißige Teilen mit einem besseren Bewertung.

4. Viralität erzwingen

Teilen, Kommentieren, Liken! All diese Aufforderungen kennen wir von Gewinnspielen. Durch „erzwungene“ Weiterempfehlungen kann man aber den eigenen Traffic sehr schnell steigern. Durch Gewinnspiele können Ihre Kundenanzahlen mächtig in die Höhe schießen. Ob man mit einem viralen Erfolg rechnen kann ist zunächst unwahrscheinlich. Jedoch genügt manchmal schon ein Zehntel der Ergebnisse um dies als großen Erfolg zu verbuchen.

5. Content Distribution

Wählen Sie neue Wege, über welche Sie Ihren Content verbreiten können. Versuchen Sie einmal Buffer, Quora oder verschiedene thematische Foren und Blogs können hilfreich sein.

6. Überarbeitung der “About/ Über uns”- Seite

Gerade kleiner Unternehmen sollten diese Unterseite gut pflegen denn für Website- Besucher ist diese interessanter als Sie vielleicht denken. Geben Sie Ihre persönliche Geschichte und Ihre Motivation hinsichtlich der Website preis. Stellen Sie eindeutig fest, was Sie einzigartig macht. Folgende Angaben sollten auf dieser Unterseite enthalten sein: Welche Lösungen Sie den Kunden anbieten, Dauer Ihrer Tätigkeit in dieser Branche, Köpfe hinter der Website, Kundenbewertungen, Ihre Motivation dahinter, Gründe für Ihre Tätigkeiten und die Abgrenzung von Mitbewerbern.

7. Geschichten erzählen

Seit Ewigkeiten wird auf Storytelling gesetzt. Influencer und die steigenden Nutzerzahlen von Social Media- Plattformen begünstigen dies. Viele Brands haben diese Kraft verstanden und bereits auf der eigenen Website “Stories” eingefügt. Dabei soll der Kunden mit emotionalen Bildern oder Videos bespielt werden. Beispielsweise werden Modelooks gezeigt, welche ein Influencer auf einem Festival trägt. Beim Shoppen kann sich der Kunde besser mit den Produkten identifizieren, wenn sogar Prominente den Look tragen.

8. Paid Search

Ihr Unternehmen ist noch klein und unbekannt? So kommen Sie wohl nur mit großen Anstrengungen bei Google auf die vorderen Ergebnisseiten. Mit kleinem Budget können Sie dies aber schnell ändern. Testen Sie mit kleinem Budget und schauen Sie was passiert. Aber ACHTUNG! Jeder Werbekampagne sollte ein konkreter Aufruf (CTA) folgen. Sonst ist das Geld schnell verpufft.

9. Influencer

Sprechen Sie passende Influencer oder Blogger an, durch VIP Events, Rabatte oder spezielle Widgets. Diese finanzieren sich mit diesen Methoden und haben gern ihre Zahlen zur eigenen Zielgruppe zur Hand. Überlegen Sie genau wo sie etwas veröffentlichen.

10. Wow- Moment

Durch “Onboarding” können Sie neue User ins Boot holen. Für jedes Produkt oder jede Dienstleistung sollte ein WOW- Effekt erzeugt werden. Egal ob Verpackung, zentrale Ideen oder kleine Details. Überlegen Sie sich etwas und seien Sie kreativ.

11. SEO

Natürlich sollten auch einzelne Inhalte für Suchmaschinen optimiert werden. Dadurch kann mehr Traffic auf die eigene Website gebracht werden. Eine Kombination zwischen richtigen Keywords und wertvollem Content bringt SEO voran.

12. E- Mail Marketing

Mit E- Mail- Marketing kommen Sie schnell und direkt an den Kunden heran. Es gilt sogar als Wachstumstreiber Nummer 1, denn der Kunde ist ja schon durch das Opt-in verifiziert und hat Interesse gezeigt. So können günstige und zielgerichtete nützliche Informationen ausgespielt werden. Sollten durch E- Mail Marketing neue Kunden gewonnen werden, ist es ratsam nicht mit solchen Aufforderungen wie „Melden Sie sich für unseren Newsletter an!“ zu locken. Zielführender ist beispielsweise: „Erhalten Sie wöchentlich die Top 5 der SEO- Tipps.“

13. Datenquellen richtig nutzen

Datengenerierung-, segmentierung- und organisation sind wichtige Schritte für ein erfolgreiches Online- Marketing. Dabei sollen anonymisierte Daten ermittelt werden und so Trends und Chancen erkannt werden. Allerdings sollte das Thema Datenschutz nicht vergessen werden.  Hilfreich hierfür sind Tools wie Google Analytics, Google Search Console und Audience Insights.

14. Slidshare

Slidshare ist bisher noch recht unbekannt. Das Tochterunternehmen von LinkedIn stellt die Möglichkeit Infografiken, Präsentationen und andere Dokumente vorzustellen. Gerade für den B2B- Bereich ist Slideshare eine interessante Plattform um Dokumente, Broschüren und auch Präsentationen zu veröffentlichen.

15. PR

Passende Pressemitteilungen oder Gastbeiträge lassen sich unter dem Bereich “News” einer Website, Zeitung oder in einem Branchenblog ausspielen. Diese sollte eine gute Headline haben, um nicht direkt im Spam zu landen. Eine gute und kurze Story ist essentiell wichtig. Überlegen Sie dabei was Sie selbst interessieren würde.

FAZIT: Dank Growth Hacking kann ein Unternehmen schneller wachsen und die unternehmerischen Ziele erfolgreich erreichen. Im Gegensatz zu traditionellen Marketingmaßnahmen kann hierbei jeder Touchpoint des potentiellen Kunden mit Ihrem Unternehmen bedient werden. Es ist also ein sehr guter Mix aus Produkt, User Experience und Marketing.

IHR ANSPRECHPARTNER

Sie würden gern selbst zum Growth Hacker werden oder wünschen sich einen Partner an auf Ihrer Seite der dies für Sie übernimmt?

Dann sprechen Sie uns einfach an! Ivato zeigt Ihnen die zu Ihnen passenden Möglichkeiten und entwickelt gemeinsam mit Ihnen die ideale Strategie. 

Matthias Schneider
Senior Account Executive

Telefon +49 (0) 341 900 3993